Acht Bildungsbegleiterinnen erfolgreich geschult

08.04.2019
Die KAUSA-Servicestelle Aschaffenburg hat acht Mütter zu Bildungsbegleiterinnen geschult.

Am 25. März 2019 erhielten acht Mütter ihre Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an der von der KAUSA-Servicestelle Region Aschaffenburg veranstalteten Schulung zur KAUSA-Bildungsbegleiterin. Nach erfolgreicher Teilnahme können die Frauen in Zukunft anderen Eltern bei Fragen zum Schul- und Ausbildungssystem in Deutschland beratend zur Seite stehen.

Das Schulsystem in Bayern und das duale Ausbildungssystem in Deutschland sind für Jugendliche und Eltern, die mit einem anderen Bildungssystem aufgewachsen sind, oftmals schwer zu verstehen. Um hier eine Hilfestellung zu geben, hat die KAUSA-Servicestelle Mütter aus verschiedenen Herkunftsländern zu Bildungsbegleiterinnen geschult. An mehreren Terminen wurden die Themen Schulsystem, Ausbildungssystem, Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten, Bewerbungen und Vorstellungsgespräch sowie Führen von Beratungsgesprächen behandelt und durch praktische Beispiele veranschaulicht.

Um die Vernetzung der Mütter zu fördern und die Informationsvermittlung noch greifbarer zu gestalten, konnte KAUSA eine Mitarbeiterin der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Aschaffenburg und die Ausbildungsakquisiteurin der Handwerkskammer für Unterfranken als Referentinnen gewinnen. So hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit Experten aus der Praxis zu befragen und von ihren Erfahrungen zu profitieren. Ergänzt wurde die Theorie durch eine Betriebsbesichtigung bei der Firma OSWALD Elektromotoren GmbH in Miltenberg, um im direkten Kontakt mit dem Ausbildungsleiter die Abläufe und Anforderungen der dualen Ausbildung aus der Praxis heraus kennenzulernen.

Die Teilnehmerinnen der in Kooperation mit dem Verein Frauen für Frauen in Erlenbach durchgeführten Schulungsreihe konnten sich theoretisches und praktisches Wissen aneignen und wurden befähigt, ihr Wissen an andere Eltern weiterzugeben. Die Mütter können nun unterstützend tätig werden, Erstinformationen vermitteln und an weiterführende Beratungseinrichtungen verweisen. Dabei werden sie weiterhin von der KAUSA-Servicestelle angeleitet. Tim Steinbart, zuständig für den Bereich Bildungsmanagement im Landratsamt Miltenberg, übergab die Zertifikate. 

Die KAUSA-Servicestelle Region Aschaffenburg ist ein JOBSTARTER-Projekt, welches durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, den Europäischen Sozialfonds für Deutschland und durch das Bundesinstitut für Berufsbildung gefördert wird. Ziel der KAUSA-Servicestelle ist es, die Ausbildungsbeteiligung von Menschen mit Migrationshintergrund zu erhöhen.

Kategorien: Bildungsregion Miltenberg, Bildung und Integration

fotoIMG_8903a.JPG