Veranstaltungsreihe „Mein Weg in Deutschland“ für Menschen mit Fluchthintergrund

19.05.2017
Zugang zu Bildung, Ausbildung, Arbeitsmarkt und die Anerkennung ausländischer Qualifikationen sind wichtige Themen für Neuzugewanderte.

Mein Weg in Deutschland

Welche Bildungsmöglichkeiten gibt es in der Region?

Wie funktioniert eine duale Ausbildung?

Welche Wege gibt es zu studieren?

Wie kann ich schulische oder berufliche Qualifikation aus dem Ausland anerkennen lassen?

Welche beruflichen Möglichkeiten bietet die Region?

Dies sind Fragen, die Menschen mit Fluchtgeschichte im Landkreis interessieren.

Antworten darauf bietet die Veranstaltungsreihe „Mein Weg in Deutschland“, die die Bildungskoordination für Neuzugewanderte des Landratsamts für Menschen mit Fluchthintergrund organisiert.

Am 23.5.2017 wird Herr Taoufik Hamid von der Handwerkskammer Aschaffenburg über das duale Ausbildungssystem in Deutschland informieren.

Am 1.6.2017 wird Frau Antje Baumgart vom Jugendmigrationsdienst des Paritätischen Wohlfahrtsverbands über die Anerkennung ausländischer Bildungs- und Berufsabschlüsse referieren.

Am 22.6.2017 werden Frau Melissa Sommer von der Hochschule Aschaffenburg und Frau Heidrun Zeug vom Landratsamt Informationen über das Studium in Deutschland geben.

Am 6.7.2017 wird Frau Eva Fritsch vom Team Flucht der Arbeitsagentur die Wirtschaftsregion Bayerischer Untermain vorstellen.

Dolmetscher für Arabisch und Farsi sind während der Informationsveranstaltungen anwesend. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltungen finden jeweils von 15.00-16.30 Uhr im großen Sitzungssaal im Landratsamt Miltenberg, Brückenstraße 2, statt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Frau Heidrun Zeug, Email: heidrun.zeug@lra-mil.de, Tel: 09371-501-433.

Kategorien: Bildung und Integration