1. Bildungskonferenz: "Den Übergang Schule–Beruf gemeinsam gelingend gestalten"

bis Uhr

Veranstaltungsort: Main-Limes-Realschule Obernburg
Dekaneistraße 2
63785 Obernburg am Main
Unter dem Motto „Den Übergang Schule–Beruf gemeinsam gelingend gestalten“ sind Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Bildungseinrichtungen und interessierte Bürgerinnen und Bürgern zu Vorträgen und einem offenen Austausch bei der 1. Bildungskonferenz im Landkreis Miltenberg eingeladen.

Unter anderem mit einer jährlichen Bildungskonferenz setzt der Landkreis Miltenberg die erfolgreiche Arbeit als Bildungsregion fort. Diese wird am 27. September 2018 zum ersten Mal stattfinden. Gemeinsam wollen wir uns damit beschäftigen, wie wir die kommunale Bildungslandschaft gemeinsam so weiterentwickeln können, dass  Übergänge junger Menschen in das Arbeitsleben noch besser gelingen.

Der Landkreis Miltenberg hat sich mit der Einrichtung einer Jugendberufsagentur bereits auf den Weg gemacht, junge Menschen beim Übergang in das Arbeitsleben bestmöglich zu unterstützen. Die Jugendberufsagentur stellt sich auf der Konferenz mit Erfahrungen aus erster Hand vor. Frank Tillmann, Experte des Deutschen Jugendinstituts für Übergänge im Jugendalter, liefert in einem Fachvortrag Impulse für das weitere Engagement der Bildungsregion am Übergang Schule-Beruf. Hier finden Sie das Programm und die Einladung.

Miteinander diskutieren, Erfahrungen und Ideen austauschen wollen wir im Anschluss an verschiedenen Thementischen. Wir brauchen Ihre Beteiligung, Ihre Anregungen aus der Praxis, um herauszufinden, wo wir heute stehen und wie wir uns gemeinsam weiter entwickeln wollen. Fachkräfte aus der Schule, von Bildungsträgern, der Verwaltung und der sozialen Arbeit sind dabei ebenso gefragt wie Eltern, Unternehmer oder ehrenamtlich Engagierte im Bildungsbereich.

Die Konferenz steht allen Interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen. Bitte melden Sie sich bis zum 20.09.2018 an bei: Jörg Meisenzahl, Landratsamt Miltenberg, Email: joerg.meisenzahl@lra-mil.de oder Tel. 09371 501-500.